Nach dem Passwort-Leak: Eigene Passwörter lokal checken

Im Netz kursieren Milliarden Zugangsdaten – zuletzt sorgte eine Passwort-Sammung mit 773 Millionen Online-Konten für Aufsehen. Wer überprüfen möchte, ob sich die eigenen Acconts darunter befinden, kann die Web-Dienste Have I Been Pwned (HIBP) oder auch Pwned Passwords nutzen. Bei HIBP durchsucht man eine riesige Datenbank mit rund 6,5 Milliarden geknackten Accounts nach einer Mail-Adresse, bei Pwned Passwords sucht man nach einem Passwort. Beide Dienste betreibt der renommierte Sicherheitsexperte Troy Hunt.

Quelle: heise.de