Verschlüsselungs-Trojaner

Zur Zeit sind mehrere besonders aggressive Viren/Trojaner im Umlauf. Es handelt sich dabei um sogenannte „Verschlüsselungs-Trojaner“ sowie um einen „Datensammlungs-Trojaner“ (Emotet).

Befallene Computer oder Server werden schlimmstenfalls komplett gesperrt und verschlüsselt oder sensible Daten (Banking- und Adressdaten) in die Hände Krimineller gesendet. Oft ist eine „Lösegeldzahlung“ oder eine Änderung sämtlicher Zugangsdaten der letzte Ausweg, wobei auch dann nicht gewährleistet ist, dass die Verschlüsselung vollständig aufgehoben wird oder alle Zugänge wieder geschützt sind.

Die Schadsoftware ist nicht neu, derzeit kursieren aber teils veränderte Varianten im Netz. Selbst aktuelle Antivirus-Software kann diese Gefahren
und Risiken nicht immer verhindern. Bitte beachten Sie daher unbedingt folgende Tipps und informieren Sie schnellstmöglich Ihre Mitarbeiter:

  • Öffnen Sie keinesfalls E-Mail Anhänge oder Dateien von Unbekannten (vor allem Word-Dokumente .doc und .dot)
  • Achten Sie insbesondere auf E-Mails, in denen scheinbar echte Rechnungen, Mahnungen oder Lieferbestätigungen verschickt werden
  • Klicken Sie auf keinen Fall auf Links, die in solchen Emails enthalten sind
  • Denken Sie daran, dass seriöse Unternehmen niemals ohne Ankündigung E-Mail mit Dateianhängen versenden
  • Öffnen Sie keinesfalls ohne Prüfung unbekannte Daten auf USBSticks oder ähnlichen Datenträgern
  • Laden Sie keine Downloads von Fremden oder Unbekannten herunter
  • Seien Sie unbedingt misstrauisch bei jeder Art unerwarteter Emails oder Dateien
  • Bei Bewerbungen seien Sie bitte besonders vorsichtig, denn auch Absender wie z.B. „meineStadt.de“ sind kein Garant für sichere Anhänge.

Generell empfehlen wir, die Annahme von Emailanhängen im Word-Format abzulehnen und um Zusendung im PDF-Format zu bitten.

Weitere Infos:

https://www.bsi.bund.de

https://www.heise.de

Fragen Sie uns: Wir unterstützen Sie gerne dabei, Ihr Unternehmen bestmöglich vor einem Befall durch solche Schadsoftware zu schützen.

2018-12-13T09:39:10+00:0013.12.2018|IT-Sicherheit|